Genug ist genug - man muss nicht jeden Blödsinn, der in diversen Kreisen behauptet wird, tolerieren!

 

Wenn man schon ein Weilchen (naja…kann sein, dass es sich schon um einiges mehr als 2 Jahrzehnte handelt - *hüstel*) mit Meeritis befallen ist und eigentlich durchgehend in dieser Zeit entweder eigene Tiere oder sonst zumindest Notfallschweinchen, Gästeschweinchen, Urlaubsschweinchen, Krankschweinchen etc hält, dann bekommt man doch einiges mit und hat schon etwas an Erfahrungen zusammengesammelt….

 

Insbesondere fällt einem auf, dass es bei gewissen Themen wie z.B. der Ernährung immer wieder richtige „Wellen“ gibt, die regelmäßig auftauchen und wieder abklingen. Was gestern noch gut war, ist heute schlecht und morgen wieder gut.

 

Das beste Beispiel dafür ist das Trockenfutter: zuerst wird es empfohlen, dann ist es verpönt, jetzt wird es langsam wieder befürwortet und in einem Jahrzehnt dann wieder sicherlich verpönt ^^.

 

Ich finde es auch immer sehr gut, wenn man sich laufend mit dem Thema beschäftigt und neue Theorien sind mir immer willkommen. Wichtig ist nur, dass man sie niemals ungefragt übernimmt, sondern selbst auf Stimmigkeit überprüft. Normalerweise äußere ich mich dazu auch nicht extra, denn jede Sichtweise hat seine Berechtigung, die es nicht zu beanstanden gibt.

 

Ich glaube einfach nicht und es wird mich auch nie jemand überzeugen, dass es DIE Ernährungsform gibt. Weder für Mensch noch für Tier. Somit hat für mich eigentlich jede Sichtweise zur Ernährung immer auf ihre Weise recht, auch wenn ich sie selbst nicht anwende.

 

Was jetzt allerdings momentan durch so manche Kreise geht, insbesondere mit welcher Bestimmtheit es vertreten wird und alle anderen Ansichten zumeist als „dumm und uninformiert“ abgetan werden, empfinde ich besonders im Hinblick auf Anfänger in der Meerihaltung doch äußert gefährlich, insbesondere, nachdem mich eine besorgte Halterin nun gefragt hat, ob sie mit ihrer Heu- und Gemüseernährung ihre Meerschweinchen umbringe. Da hat es mir wirklich endgültig gereicht, sodass ich jetzt einfach einmal auf manche „Behauptungen“ kritisch eingehen möchte. Bitte lest aber in diesem Zusammenhang auch noch meine Schlussfolgerungen!

 

Es gibt keiner Weisheit letzten Schluss – selbst nicht hinsichtlich meiner Ausführungen!