Neuigkeiten 2018:

  •  17. Januar 2018

Wie versprochen, haben sich der männliche 2bein Exote und Sir Felix persönlich endlich wieder aufgerafft, und den ersten Spieltag der Rückrunde gebührlich kommentiert *click*.

 

Unseres Erachtens scheint sich bei Sir Felix langsam ein gewisser Frust einzuschleichen, dass er noch immer nicht selbst als Trainer in der Bundesliga mitmischen darf, aber beurteilt das doch einfach am besten selbst ^^ *click*.

 

Den Wessis geht es soweit sehr gut, bei Cheffe Flo verheilt langsam die Wunde der Operation. Alle ehemals erkrankten Mitglieder nehmen langsam, aber beständig wieder an Gewicht zu, was uns sehr erleichtert!

 

  •  10. Januar 2018

Es wurde mal wieder Zeit für neue Pfotos. Diese findet Ihr hier *click*. Danke auch an alle für die lieben Worte, die Ihr uns auf unseren letzten Bericht gesendet habt - es fällt oftmals nicht so leicht, über seine Fehler offen zu berichten. Aber wir wollten damit anderen helfen, diese Erfahrungen selbst nicht auch mitmachen zu müssen. Unsere Homepage soll ja neben all der lustigen Worte auch für andere hilfreich sein!

 

  •  02. Januar 2018

Lange habt Ihr von uns nichts mehr gelesen. Aber in den letzten Monaten haben sich die Ereignisse bei uns einfach überschlagen! Es kam uns vor, als mussten wir nur mehr auf ständig neue Situationen reagieren - von Planen konnte keine Rede sein! Wir gingen wirklich am Zahnfleisch und waren allesamt dem Burn Out nahe.

 

So kam neben einem doch ziemlich überraschend eingetretenen Pflegefall in der Familie leider dazu, dass sich bei den Wessis die Chlamydien eingeschlichen hatten :-(.

 

Wir müssen sie mit einem unserer "Neuen" eingeschleppt haben. Der Klassiker, vor dem alle bei Neuzugängen warnen, hat also auch bei uns Einzug gehalten.

 

Diese - man kann wirklich sagen - "Seuche" zeigte sich in Form von massiven Augenentzündungen. Augenentzündungen, bei denen vor lauter Augendruck fast das Auge aus der Augenhöhle fiel und die einige Wochen antibakterieller Behandlung - mindestens dreimal täglich - mit sich brachten.

 

Betroffen davon waren Yvonne, Isabella, Zenzi, Fridolin, Lieschen, Christl, Gundel und Doro, die nacheinander erkrankten. Diese mussten von den anderen Wessis separiert werden, sodass man zwei Bereiche zu versorgen und zu verpflegen hatte. Der Zeitaufwand dafür ist kaum vorstellbar - höchstens 4 Stunden Schlaf pro Nacht waren für den männlichen 2bein Exoten drinnen.

 

Die 2bein Exotin kämpfte dafür auf anderer Front mit einem längeren Krankenhausaufenthalt eines Familienmitglieds, der letztendlich mit einem Pflegefall endete. Abgesehen von der damit verbundenen emotionalen Belastung, war das auch organisatorisch ein gewaltiger Aufwand. Hilfestellung für die Wessis konnte sie daher fast gar nicht leisten.

 

Noch dazu kam, dass unsere Prinzessin Isabella (die zu der damaligen Zeit am schlimmsten betroffen war) beinahe ein Auge verloren hätte, da eine Tierklinik in Österreich die Krankheit nicht erkannte und fälschlicherweise einen Augentumor diagnostizierte. Nur die Intuition der 2bein Exoten und der Rat von Julia, die uns die Konsultation ihrer Tierärztin dringend empfahl, hat Isabella das Augenlicht gerettet. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle!

 

Als Höhepunkt musste letztendlich auch noch unser Chef Florian nochmals operiert werden, da sich ein großes Fettgewebe am Ende der Wirbelsäule herausgebildet hat, das ihn beim Laufen bereits behinderte. Auch hier half uns die von Julia empfohlene Tierärtzin, da sich unser Haustierarzt über diese Operation aufgrund der heiklen Lage nicht hinweg sah.

 

Inzwischen geht es allen Patienten wieder gut, aber der körperliche und emotionale Preis dafür war äußerst hoch.

 

So wollen wir allen unseren Lesern erneut dringend ans Herz legen, vor der Aufnahme von neuen Meeris persönlich vor Ort die Gegebenheiten und Zustände beim abgebenden Züchter/Notstelle/Tierheim gründlich zu überprüfen. Bislang haben wir dies immer so gehandhabt und hatten keinerlei Probleme mit Neuzugängen.

 

Falls Ihr noch Fragen zur Behandlung bzw. unseren Erfahrungen mit Chlamydien habt, bitte einfach anschreiben. Wir sind diesbezüglich leider inzwischen unfreiwillig Profis geworden!

 

Wir haben auch vernommen, dass einige unserer Leser mit der Anzahl der Pfotenballkommentare unzufrieden waren ;-). Angesichts der oben beschriebenen Umstände ist dies nun sicherlich leichter nachzuvollziehen.

 

Wurden nämlich keine Meeris behandelt oder andere 2beiner versorgt, so verbrachten wir die wenige Freizeit, die uns blieb, so:

Wer braucht schon ein Bett ? ^^
Wer braucht schon ein Bett ? ^^
  •  02. Januar 2018

Wir wünschen Euch, Eurer Familie, Freunden, Bekannten und Euren vierbeinigen Gesellen ein gutes, glückliches, gesundes und ruhiges Jahr 2018.

 

Gottes Segen für das neue Jahr!

Emma und Lieschen wollten Euch diesmal alles Gute wünschen!
Emma und Lieschen wollten Euch diesmal alles Gute wünschen!